Andre Skolasti und Frank Haverkamp sind das Herz der Lehmsteinmanufaktur Hasko und seit über zehn Jahren als Lehmmaurer tätig. In traditioneller Bauweise erwecken sie verfallene Gemäuer wieder zum leben.

Das traditionelle Handwerk
Die Steine bestehen aus einer genau abgewogene Menge Lehm, Sand und Stroh, die in Form gepatzt, das heißt von Hand eingestrichen werden. Dieses traditionelle Handwerk bewerkstelligt eine hohe Festigkeit der Ziegel im Vergleich zu modernen Verfahrenstechniken der Lehmsteinherstellung.

Die Trocknung
In einer großen Lagerhalle außerhalb von Bohmte liegt die Lehmsteinmanufaktur Hasko. Im Innenhof lagern die luftgetrockneten Lehmziegel auf mannshohen, hoelzernen Regalen. Durch den natürlichen Trocknungs-prozess wird eine bessere Aushärtung und dadurch eine hohe Qualität der Ziegel erzielt. Aufgrund dieser ökologischen Verfahrensweise werden die Lehmziegel von Mai bis September produziert.

 

 

Der richtige Weg für unsere Zukunft
Die Lehmsteinmanufaktur Hasko arbeitet in vielerlei Hinsicht Für und Mit der Natur. Zum einen wird ein Produkt hergestellt das aus rein natürlichen Rohstoffen besteht und zudem bei der Herstellung keine künstliche Energie benötigt. Zum anderen werden die Wege für die Rohstoffgewinnung kurz gehalten. Der Lehm wird aus dem Wiehengebirge gewonnen und das Stroh kommt direkt aus Bohmte. So vermeidet Hasko unnoetige Energieverschwendungen und Umweltverschmutzungen durch lange Transportwege.